FKP

 

Das Forum Kritische Psychologie (FKP) ist einer der zentralen Orte der Diskussion innerhalb der Kritischen Psychologie. Die Zeitschrift wurde 1978 gegründet und sie erschien in 60 Ausgaben beim Argument-Verlag. Vier Jahrzehnte nach seiner Gründung wurde 2018 das Forum Kritische Psychologie in neuer Folge (FKP – NF) mit Heft 1 von einer neuen Redaktion begonnen. Die Zeitschrift erscheint weiterhin beim Argument-Verlag und kann dort bestellt werden. Die Redaktion ist per Email zu erreichen.

 

 

Das Forum Kritische Psychologie…

  • enthält Originalarbeiten kritisch-psychologischer Autorinnen und Autoren, die den Stand der kritisch-psychologischen Forschung und der Praxis repräsentieren
  • bringt Beiträge, die sich mit aktuellen psychologischen und gesellschaftlichen Problemen befassen
  • organisiert Debatten innerhalb kritischer Psychologien
  • fördert die wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Diskussion mit Autorinnen und Autoren anderer kritisch-psychologischer Richtungen und psychologischer Ansätze
  • dokumentiert in der Sparte „Bibliographie“ aktuelle Arbeiten der Kritischen Psychologie und deren Rezeption in anderen Disziplinen
  • versucht der Vereinzelung der vielen alternativen Praxisansätze entegegenzuwirken
  • schwimmt gegen den Strom.

Im Gründungseditorial von 1978 heißt es zum Selbstverständnis Kritischer Psychologie:

„Die Tatsache, dass die Kritische Psychologie kein fixierter Kanon von Kategorien und Methoden ist, sondern wesentlich als eine bestimmte Art wissenschaftlicher Entwicklung unter fortwährender kritischer Überprüfung und Veränderung der bisherigen Prämissen begriffen werden muss, … soll immer mehr zum bewussten Prinzip unserer weiteren Arbeit werden. Demgemäß müssen die vielfältigen faktischen Unterschiede und Widersprüchlichkeiten in unseren Konzeptionen und Methoden, auch wo sie nur geringfügig erscheinen, zum Gegenstand geplanter Auseinandersetzungen im Interesse der größeren Durchsichtigkeit und Fruchtbarkeit der Kritischen Psychologie nach innen und außen werden – wozu in dieser Zeitschrift das „Forum“ geschaffen werden soll.“

Alle online verfügbaren Ausgaben finden sich hier.

Kommentare sind geschlossen.