Alles zu: Reimer-Gordinskaya, Katrin

Abstrakt negiert ist halb kapiert (2008): Ab jetzt online verfügbar

Beiträge zur marxistischen Subjektwissenschaft – Morus Markard zum 60. Geburtstag Hg. Lorenz Huck, Christina Kaindl, Vanessa Lux, Thomas Pappritz, Katrin Reimer, Michael Zander „Morus Markard, apl. Professor für Psychologie an der FU Berlin und Kritischer Psychologe, arbeitet seit mehr als … Lesen fortsetzen

Rubrik: Neuerscheinungen | Tags: , , , , ,

Umkämpfte Vielfalt – Antirassistische Pädagogik zwischen corporate diversity und Ethnopluralismus

Veröffentlicht in: „Abstrakt negiert ist halb kapiert“. Beiträge zur marxistischen Subjektwissenschaft – Morus Markard zum 60. Geburtstag. Herausgegeben von Lorenz Huck, Christina Kaindl, Vanessa Lux, Thomas Pappritz, Katrin Reimer und Michael Zander. Marburg: BdWi-Verlag, 2008, 153-175. Verfügbar über: Festschrift für … Lesen fortsetzen

Rubrik: Online-Publikationen | Tags:

„Abstrakt negiert ist halb kapiert“. Beiträge zur marxistischen Subjektwissenschaft – Morus Markard zum 60. Geburtstag

Beiträge zur marxistischen Subjektwissenschaft – Morus Markard zum 60. Geburtstag Hg. Lorenz Huck, Christina Kaindl, Vanessa Lux, Thomas Pappritz, Katrin Reimer, Michael Zander „Morus Markard, apl. Professor für Psychologie an der FU Berlin und Kritischer Psychologe, arbeitet seit mehr als … Lesen fortsetzen

Rubrik: Online-Publikationen | Tags: , , , , ,

Die methodologische Bedeutung von Max Webers „Idealtypus“ für subjektwissenschaftliche Forschung

Artikel von Katrin Reimer in Forum Kritische Psychologie 47 (2004). Download: FKP_47_Katrin_Reimer Zusammenfassung Der von Weber begründete individualwissenschaftliche Ansatz wird daraufhin geprüft, ob er methodologische Leitlinien für Bedeutungsanalysen im Rahmen subjektwissenschaftlicher Forschung bereitstellt. Als handlungstheoretische Ansätze gehen beide von der … Lesen fortsetzen

Rubrik: Online-Publikationen | Tags: ,